Wie soll ich bauen? Die Unterschiede Massiv- oder Fertighaus

Wie soll ich bauen? Die Unterschiede Massiv- oder Fertighaus

Der Hausbau ist ein anspruchsvolles und umfangreiches Projekt, das Bauherren vor die immer wieder gleichen Fragen stellt. Eine davon ist die Frage: Massiv- oder Fertighaus? Erfahren Sie im heutigen Blog mehr über diese beiden Bauweisen. Zudem verraten wir Ihnen, warum die Qualität der Laibungsanschlussprofile in jedem Fall eine Rolle spielt.

Das Massivhaus

Massivhäuser werden aus mineralisch basierten Baustoffen gebaut. Wer bei massiv jedoch an schwer denkt, der fehlt. Denn die modernen Baustoffe sind in den letzten Jahren aufgrund der energetischen Anforderungen immer leichter geworden. Die Materialien werden auf der Baustelle mit Beton, Zementmörtel und Klebern dann "Stein für Stein" verbaut. Daher spricht man auch von einer Nassbauweise.

Bauherren von Massivhäusern beauftragen oft Architekten mit dem Entwurf für ein Haus nach ganz individuellen Wünschen. Die einzelnen Aufgaben werden dann von eigenen Anbietern wie Maurer, Dachdecker, Klempner usw. durchgeführt. Durch die separate Beauftragung können hier allerdings negative Auswirkungen auf das Zeit- und Finanzbudget auftreten. Daher bieten heute auch Komplettanbieter Massivhäuser an.

Tipp: Achten Sie bei Massivhäusern in Nassbauweise auf die Trocknungszeit. Experten empfehlen, den Rohbau einen Winter lang stehen zu lassen, damit die Feuchtigkeit im Material vollständig abgebaut werden kann. 

Das Fertighaus

Der Marktanteil von Fertighäusern in Deutschland steigt. Vielfach stellt man sie aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz her. Der Unterschied zum Massivhaus liegt vor allem in der Herstellung. Die Teile für das Fertighaus werden im Werk vorgefertigt und auf der Baustelle innerhalb von 1-3 Tagen aufgestellt. Die Räume sind dadurch von Anfang an trocken und haben ein gutes Raumklima.

Moderne Fertighäuser sind nicht nur energieffizient, sondern auch individuell gestaltbar. Auch hier lassen sich die ganz persönlichen Wünsche in die Tat umsetzen.

Fazit

Sicherlich hat jede Bauweise Ihre Vor- und Nachteile. Bei der Entscheidung für eine der beiden Varianten kommt es daher sicherlich auf die persönlichen Bedürfnisse an. Bleiben Sie kritisch, lassen Sie sich umfassend beraten und besichtigen Sie auch Häuser in der Bauphase. Dann treffen Sie sicherlich die richtige Entscheidung.

In jedem Fall Laibungsanschlussprofile von 3ks verwenden

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, achten Sie auch bei kleinen Details bzw. Baumaterial auf Qualität. Schließlich wollen Sie ja lange Freude an Ihrem Haus haben. Beim Einbau von Türen und Fenstern empfiehlt es sich daher auf hochqualitative Laibungsanschlussprofile zu achten. 3ks bietet ein umfangreiches Sortiment an Profilen höchster Qualität. Dabei können Sie sich auch auf exklusive und innovative Modelle freuen, die noch mehr Sicherheit bieten. Sehen Sie sich gleich auf unserer Website um.

(Bilderquelle: www.pixabay.com)

Teilen Sie diesen Eintrag:
BlinkList (http://www.blinklist.com) Blogmarks (http://www.blogmarks.net) del.icio.ous (http://del.icio.us) Digg (http://www.digg.com) Facebook (http://facebook.com) Folkd (http://www.folkd.com) Furl (http://www.furl.net) Google + (http://plus.google.com) Google Bookmarks (http://www.google.com/bookmarks/) Linkarena (http://www.linkarena.com) Mister Wong (http://www.mister-wong.de) Newsvine (http://www.newsvine.com) OneView (http://oneview.com) reddit (http://www.reddit.com/) Squidoo (http://www.squidoo.com) Stumble Upon (http://www.stumbleupon.com) Technorati (http://www.technorati.com) Twitter (http://twitter.com) Webnews (http://www.webnews.de) Yahoo My Web (http://myweb2.search.yahoo.com) Yigg (http://www.yigg.de)